Vielfalt des Christentums in der Schweiz

Die Mehrheit der Migrantinnen und Migranten in der Schweiz sind Christen. Ihre Migrationskirchen sind gut besucht, obwohl sie oftmals mit einem kleinen Budget wirtschaften. Im Rahmen der Rundgänge durch die christliche Vielfalt in Zürich und Umgebung waren wir am 28. November 2017 zu Gast in Winterthur bei den christlichen Chaldäern aus dem Irak.

In der Reihe über «fremde Christentümer» hat Radio SRF in der Rubrik «Zwischenhalt» in den letzten Wochen verschiedene christliche Migrationskirchen vorgestellt: Lutheraner aus Schweden, katholische Tamilen, serbisch-orthodoxe Christen oder eben chaldäisch-katholische Christen aus dem Irak. Norbert Bischofberger und Team begleiteten Samuel Behloul.

Sendung SRF 1