Zum Gedenken an Traute Merz - gestorben am 1. April 2017

Zwar war Traute Merz «keine Frau grosser Worte. Im Stiftungsrat meldete sie sich selten, aber wenn sie was sagte, dann lohnte sich hinzuhören.» (H. Ernst) «Sie war auch stets eine vertraute und verlässliche Vizepräsidentin und Gesprächspartnerin und hat mich in meiner Präsidentschaft ab 2002 mit viel Wissen über die Stiftungsgeschichte unterstützt, was in einer ehrenamtlichen Tätigkeit keinesfalls selbstverständlich war.» (K.J. Zimmermann)
Traute Merz hat angepackt, wo dies nötig war und auch Arbeiten ausgeführt, die nur dann zur Kenntnis genommen werden, wenn sie nicht getan sind. Weil sie dadurch in die Arbeit hineinsah, kannte sie von innen her die Probleme, denen sich ein Institut wie das Zürcher Lehrhaus stellen musste, und sie half, Lösungen zu finden.

Nachruf