Der jüdische Brückenbauer mit Raffinese

Anliegen des 1994 von Martin Cunz und Michel Bollag gegründeten Zürcher Lehrhauses war es stets, nicht aus christlicher Sicht über das Judentum zu sprechen, sondern miteinander und gleichberechtigt über Christen- und Judentum zu diskutieren. Auf der gleichen Basis wurde die Optik 2004 zum Islam hin erweitert.

Bericht von Delf Bucher in "reformiert." Nr. 4.2/April 2017