Islam in seiner mystischen Dimension

"Erbe und Auftrag" Benediktinischen Zeitschrift - Monastische Welt 3/2019 der Erzabtei Beuron (Hrg.)

"Unkenntnis fördert Vorurteile und weckt Ängste; von da ist es nicht weit zu Abschottung und Ablehnung. In den Konflikten der Gegenwart gerät der Islam nicht selten in den Pauschalverdacht, eine auf Gewalt gründende und zielende Religion zu sein." Anders scheint die islamische Mystik "allgemein als die friedliche und vor allem als undogmatische Variante des Islam wahrgenommen" zu werden. Samuel Behloul untersucht die mystische Dimension des Islam.

Artikel