Christentum

Im Laufe seiner Geschichte befand sich das Christentum stets in einem komplexen Beziehungsprozess mit anderen Religionen und Kulturen, insbesondere dem Judentum und dem Islam: von der Abgrenzung und Bekämpfung fremder Religions- und Kulturtraditionen über ihre Aneignung bis hin zum Dialog mit ihnen.

Unser Schwerpunkt liegt in der Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Gegenwart des Christentums als einem Beziehungsprozess. Im Zentrum steht vor allem die folgende Fragestellung:
Welchen interreligiösen und interkulturellen Austauschprozessen verdankt sich das Christentum in der Vielfalt seiner Erscheinungsformen? Was lässt sich daraus gewinnen für die Aufgabe des inter- und intrareligiösen Dialogs in einer Zeit in der gerade Religion als Medium kultureller, politischer und sozialer Ab- und Ausgrenzung eingesetzt wird?

Neben der Vermittlung des Basiswissens zum Christentum haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen der Rundgänge und Exkursionen die kulturelle Vielfalt des Christentums und seiner gelebten Praxis in der Schweiz zu erleben.

Übersicht Programm