Übersicht Programm

Suchergebnisse

Kurs / Vortrag
Zürich: Zwinglistadt oder Täuferstadt?

Leitung: Dr. Tabitha Walther

Datum: Donnerstag, 4. November 2021

Zeit: 19:30 – 21:00 Uhr

Ort: Online per Zoom

Kosten: CHF 20 (reduziert CHF 15)

Anmeldung: Bis zum 25. Oktober 2021

Ein Vortrag von Peter Dettwiler über die erste Täufergemeinde, die im frühen 16. Jahrhundert in Zürich entstand. War sie ganz am Anfang Teil des reformatorischen Aufbruchs, stiess die Täuferbewegung rasch bei den Reformatoren auf heftigen Widerstand. Warum kam es zu Verfolgungen und Ausgrenzung?

Fokuspunkt: Christentum

Online-Vortrag mit Peter Dettwiler, ergänzend zum Rundgang «Ausgegrenzt in Zürich»

Dieses Reformationsjubiläum steht noch aus: 500 Jahre Täuferbewegung! 1525 entstand in Zürich bzw. Zollikon die erste Täufergemeinde, die sogleich schwere Verfolgung erlitt. Am 5. Januar 1527 wurde Felix Manz als erster Täuferführer in der Limmat ertränkt. Zwingli wollte das Übel an der Wurzel ausrotten, was weder ihm noch seinem Nachfolger Heinrich Bullinger gelang. War die damalige Verfolgung «ein Verrat am Evangelium» wie es im Schuldbekenntnis von reformierter Seite von 2004 heisst?


Ein Zoom-Link wird kurz vor der Veranstaltung verschickt.

Zur Anmeldung
Kurs / Vortrag
Wie Migrationskirchen die Schweizer Kirchenlandschaft bereichern

Leitung Tabitha Walther

Datum Donnerstag, 2. Dezember 2021

Zeit 19:30 – 21:00 Uhr

Ort ZIID/Paulus Akademie

Kosten
CHF 30 (reduziert CHF 20)

Anmeldung bis zum 18. November 2021

Was sind eigentlich Migrationskirchen und was macht sie so besonders? Bei einem Vortrag und Gespräch mit der Expertin Claudia Hoffmann lernen wir ihre Vielfalt, Gemeinsamkeiten und Unterschiede kennen. Wie bereichern sie die Schweizer Kirchenlandschaft?

Fokuspunkt: Christentum

Vortrag und Gespräch mit Dr. theol. Claudia Hoffmann

Aufgrund von Migrationsbewegungen findet sich in der Schweiz heute ein Abbild beinahe der gesamten Weltchristenheit auf engem Raum. Sie bereichern die Schweizer Kirchenlandschaft mit einer beeindruckenden Vielfalt. Wie leben die sogenannten Migrationskirchen ihren Glauben, welche theologischen Schwerpunkte setzen sie und wie gestalten sich Beziehungen zu Schweizer Kirchgemeinden? Dieser Vortrag ergänzt den Besuch im «Haus der Völker» am 1. Advent. Er kann auch unabhängig davon besucht werden.

Zur Anmeldung