Anmeldeformular

Rundgang
Feste und Feiern im Islam

Leitung Dr. Elika Palenzona-Djalili

Datum Mittwoch, 12. Januar 2021

Zeit 18:00 – 20:00 Uhr

Ort Museum Rietberg

Kosten
CHF 40 (reduziert CHF 25)

Anmeldung bis zum 10. Januar 2022

Die Muslime weltweit feiern viele gemeinsame Feste und doch gibt es regionale und konfessionelle Unterschiede. Diese Feiern, ihre Bedeutung und ihre jeweilige Ausprägung werden anhand der Sammlung islamischer Kunst im Museum Rietberg erkundet. Dabei wird auch deutlich, dass Objekte, die heute im Kunstmuseum zu sehen sind, einst Gegenstände des täglichen Gebrauchs waren.

Fokuspunkt: Islam

Eine Führung im Museum Rietberg mit Dr. Elika Palenzona-Djalili

Das Museum Rietberg verfügt über eine grosse Sammlung aus dem Nahen und Mittleren Osten, darunter Keramik und Buchkunst aus der islamischen Welt. An der Führung lernen Sie das Leben dieser Objekte kennen, bevor sie als Museumsstücke von ihrem ursprünglichen Verwendungszusammenhang getrennt wurden. Sie erfahren, in welcher Beziehung diese Objekte zu den Feiern stehen, an denen sie benutzt wurden: zum Beispiel das Fest des Fastenbrechens Eid al-Fiṭ mit den dazugehörenden Bräuchen und Traditionen oder eher private Feiern wie Hochzeiten oder Beschneidungen.

Auf dem Rundgang begegnen Sie auch dem grössten schiitischen Fest: Aschura, das Martyrium des zweiten Imams Hossein, das bis heute in der schiitischen Welt gefeiert und an dem der Märtyrertod des Imams betrauert wird. Dabei werden auch die Unterschiede zwischen den Festen von Schiiten und Sunniten erkennbar. Und Sie lernen die kunstgeschichtlichen Besonderheiten der iranischen Lackkunst kennen.