Anmeldeformular

Rundgang
Ausgegrenzt in Zürich?

Leitung Hannan Salamat und Tabitha Walther

Datum Donnerstag, 2. September 2021

Zeit 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Treffpunkt Tramhaltestelle Helmhaus (die Führung ist barrierefrei)

Kosten CHF 40 (reduziert 25)

Anmeldung bis zum 23. August 2021

Ein alternativer Stadtrundgang über Menschen, die in Zürich über Jahrhunderte ausgegrenzt waren, weil sie ihren Glauben nicht nach den Vorstellungen der Mächtigen lebten.

Fokuspunkt: Religion – Migration – Zeitfragen

Eine Stadtführung in Zürich mit Peter Dettwiler

Dieser alternative Stadtrundgang ruft jene Menschen in Erinnerung, die in Zürich über Jahrhunderte ausgegrenzt wurden: Die jüdische Bevölkerung bereits im 14. Jahrhundert während der ersten Pestepidemie, die Täufergemeinden zur Zeit der Reformation, Hexen bis Anfang des 18. Jahrhunderts. Auch Katholiken und Katholikinnen waren nach der Reformation 300 Jahr ausgegrenzt und ihre Rückkehr im 19. Jahrhundert ein steiniger Weg. Und wie steht es heute mit den Menschen muslimischen Glaubens?

Übrigens: Für Schulklassen, Vereine oder Unternehmen organisieren wir gerne eine Privatführung. Wir freuen uns über Ihre Anfrage an info@ziid.ch.