Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
Unantastbar, weil heilig! (08)

Leitung Daniel Bogner, Samuel Behloul, Annette M. Böckler, Hannan Salamat

Datum Montag, 9. Dezember 2019

Zeit 19.30 – 21.00 Uhr

Ort Uni Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Kosten CHF 35.-

(Anmeldung bis 22. November)

Der Anlass wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zürich durchgeführt.

Viele innerkirchliche Experten sehen die katholische Kirche angesichts ihrer Missbrauchsfälle in einer ‚Sakralisierungsfalle’. Besonders irritierend dabei ist aber, wie zurückhaltend staatliche Institutionen mit den Missbrauchsfällen bislang umgehen. Worin unterscheiden sich Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche von ebensolchen etwa an Schulen oder in den Sportvereinen? Und sind Judentum und Islam aufgrund eines anderen Amtsverständnisses gegen Missbräuche gefeit?

Fokuspunkt: Religion - Migration - Zeitfragen (gelb)

Hat nur die katholische Kirche ein Problem mit dem Missbrauch?

Viele innerkirchliche Experten sehen die katholische Kirche angesichts ihrer Missbrauchsfälle in einer ‚Sakralisierungsfalle’. Sakralisierte, d.h. unantastbare, Amtsstrukturen bestärkten das Ehrfurchtsgefühl vieler Gläubigen gegenüber Amt und Amtsträger und es entstehe eine Untertanenmentalität gegenüber den Amtsträgern, denen niemand zu widersprechen wage.

Besonders irritierend dabei ist aber, wie zurückhaltend staatliche Institutionen mit den Missbrauchsfällen bislang umgehen. Worin unterscheiden sich Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche von ebensolchen etwa an Schulen oder in den Sportvereinen? Und wie sieht es in anderen Religionsgemeinschaften aus? Sind etwa das Judentum und der Islam aufgrund eines anderen Amtsverständnisses gegen Missbräuche, wie sie in der katholischen Kirche offenbar Gang und Gäbe sind, gefeit?

Diesen Fragen gehen der Moraltheologen Daniel Bogner und die Fachleitungen des ZIID nach.