Anmeldeformular

Rundgang
Antiochien in Arth (21)

Leitung Samuel Behloul

Datum Samstag, 21. April - ausgebucht

Zeit 13.00 – ca. 17.00 Uhr

Treffpunkt Vor der Klosterkirche St. Avgin, Klosterstrasse 10, 6415 Arth/SZ

Kosten CHF 50. –

Die syrisch – orthodoxe Kirche von Antiochien gilt als die älteste Form des kirchlich organisierten Christentums. In der Schweiz leben heute ca. 1800 syrisch-orthodoxe Familien. Ihr einziges geistiges und kulturelles Zentrum befindet sich seit 1996 in Arth (SZ) im ehemaligen Kapuzinerkloster und trägt den Namen St. Avgin nach dem syrischen heiligen Mor Avgin, welcher im 4. Jahrhundert wirkte.

Fokuspunkt: Rundgänge, Reisen und Sprachkurse

Tag der offenen Tür im syrisch-orthdoxen Kloster St. Avgin in Arth (SZ)

Die syrisch – orthodoxe Kirche von Antiochien gilt als die älteste Form des kirchlich organisierten Christentums. Bereits in der Apostelgeschichte heisst es: «Die Jünger Jesu wurden zum ersten Mal in Antiochien Christen genannt» (Apg 11,26).

In der Liturgie, die geschichtlich als die älteste Form der christlichen Liturgie gilt, wird bis heute die aramäische Sprache gebraucht, die Sprache Jesu. Im Laufe ihrer langen Geschichte und auch in jüngster Vergangenheit wurden die syrisch–orthodoxen Christen immer wieder Verfolgungen ausgesetzt und zur Flucht und Migration gezwungen.

In der Schweiz leben heute ca. 1800 syrisch-orthodoxe Familien. Ihr einziges geistiges und kulturelles Zentrum befindet sich seit 1996 in Arth (SZ) im ehemaligen Kapuzinerkloster und trägt den Namen St. Avgin nach dem syrischen heiligen Mor Avgin, welcher im 4. Jahrhundert wirkte.

Im Rahmen des Rundgangs durch das Kloster haben Sie die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der Klosteranlage zu besichtigen und mit der Leitung und den syrisch-orthodoxen Gläubigen bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.