Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
Wir lernen – Was ist Brot (03)

Leitung Raphael Pifko

Daten Donnerstag, 31. Mai, 7., 14., 21 Juni

Zeit 19.30 – 21.00 Uhr

Ort Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Pfingstweidstrasse 16, 4. Stock

Kosten CHF 130. –

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zürich durchgeführt.

Wie funktioniert «talmudisches Denken»? Welche Richtlinien gibt der Talmud dem Juden, der Jüdin zur Gestaltung seines bzw. ihres Alltages und den jüdischen Gemeinden hinsichtlich ihrer Liturgie, ihrem Zusammenleben, ihrer Rechtssprechung? Die Reihe beginnt mit der Frage: Was ist Brot?

Fokuspunkt: Judentum - Theologische Orientierung und aktuelle Fragen (blau)

Talmudtexte konkret

Wir lernen Talmudtexte und wir lernen, wie talmudisches Denken funktioniert. Das Ganze machen wir zum Einstieg an der Frage fest: Was ist Brot?

Wir werden unsere eigenen Überlegungen dazu anstellen und Talmudtexte zum Thema erschliessen, der Frage nachgehen, warum man sich vor dem Essen von Brot die Hände waschen soll. Hat sich das auf die jüdische Geschichte ausgewirkt? Und: Was hat die Diskussion im Talmud mit der Kosher Meal Box im Flugzeug zu tun? Saisonbedingt könnten wir uns auch damit auseinandersetzen, ob die Mazzah von Pessach einfach ein Nichtbrot oder doch etwas anderes ist.