Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
Die Psalmen in jüdischer Auslegung (01)

Leitung Annette M. Böckler

Daten Mittwoch, 14., 21., 28. März

Zeit 18.30 – 20.30 Uhr

Ort Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Pfingstweidstrasse 16, 4. Stock

Kosten CHF 110. –

Das Buch der Psalmen - Tehillim - lässt uns teilhaben an Gotteslob und Schmähungen, Bitt- und Dankgebeten. In ihm finden Freude und Klagen «aus tiefster Not» ihren Ausdruck. Wie werden die Psalmen in jüdischer Tradition ausgelegt und eingesetzt?

Fokuspunkt: Judentum - Theologische Orientierung und aktuelle Fragen

Interessantes und Spannendes im Buch Tehillim


Die Psalmen spielen im Judentum eine wesentliche Rolle als Vorbereitungstexte für das Gebet. Einige Psalmen haben zentrale Funktionen. Einige andere sind schwierig oder anstössig.

Wir werden ausgewählte Psalmen gemeinsam studieren. Zunächst hören wir genau auf den biblischen Text selbst. Dann erforschen wir, was jüdische Bibelkommentatoren zu diesem Psalm sagen. Und zuletzt lernen wir für den betreffenden Psalm den liturgischen Ort im Judentum kennen.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Texte werden an den Kursabenden abgegeben.