Anmeldeformular

Tagung
Kohelet: Zwischen Glauben und Verzweiflung (03)

Leitung Gabriel Strenger

Datum Montag, 13. November

Zeit 9.30 – 17.00 Uhr

Ort Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Pfingstweidstrasse 16, 4. Stock

Kosten CHF 190. –

Im Predigerbuch geht es um die Wurst: Was gibt unserem Leben Sinn? Warum haben weltliche Genüsse keine dauerhafte Wirkung? Lassen sich die Grenzen der menschlichen Vernunft sprengen? Das Werk zählt eigentlich zur Weisheitsliteratur, doch Kohelet, der Verfasser dieses skeptischsten aller biblischen Bücher, scheint selbst an der Weisheit zu verzweifeln.

Fokuspunkt: Judentum - Theologische Orientierung und aktuelle Fragen

Das Predigerbuch und der Sinn unseres Lebens

Im Predigerbuch geht es um die Wurst: Was gibt unserem Leben Sinn? Warum haben weltliche Genüsse keine dauerhafte Wirkung? Lassen sich die Grenzen der menschlichen Vernunft sprengen? Das Werk zählt eigentlich zur Weisheitsliteratur, doch Kohelet, der Verfasser dieses skeptischsten aller biblischen Bücher, scheint selbst an der Weisheit zu verzweifeln. Er hat nicht nur die philosophischen Lehren studiert, sondern alle weltlichen Genüsse ausgekostet. Nichts aber scheint den Durst seiner Seele löschen zu können. «Unter der Sonne» erscheint ihm «eitel» – ohne Substanz und Dauer. «Über der Sonne» aber, so erklären rabbinische Kommentare zum Predigerbuch, erwartet uns die Gottesbeziehung.

Den zahlreichen in Kohelet verstreuten Einsichten und ihrer Wirkungsgeschichte im Midrasch und Chassidismus soll dieses Tagesseminar auf den Grund gehen.