Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
Europäisch seit 700 Jahren (11)

Leitung Stefan Schreiner

Daten Dienstag, 6., 13., 20. Juni

Zeit 18.30 – 20.30 Uhr

Ort Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Pfingstweidstrasse 16, 4. Stock

Kosten Fr. 120. –

Muslime im Osten Europas, ihre Geschichte und Kultur Ob der Islam zu Europa gehört, ist eine bis heute bzw. gerade heute kontrovers diskutierte Frage. Ist von Europas Begegnung mit dem Islam die Rede, wird zumeist an die Begegnung auf der Iberischen Halbinsel im Mittelalter (Stichwort: al-Andalus) und an die Begegnung mit dem Osmanischen Reich auf dem Balkan in der Neuzeit erinnert. Vergessen oder übersehen wird dabei, dass es eine dritte, zeitlich dazwischenliegende Begegnung gegeben hat, die bis heute fortdauert: im Osten Europas.

Fokuspunkt: Islam - Theologische Orientierung und aktuelle Fragen (grün)

Ob der Islam zu Europa gehört, ist eine bis heute bzw. gerade heute kontrovers diskutierte Frage. Ist von Europas Begegnung mit dem Islam die Rede, wird zumeist an die Begegnung auf der Iberischen Halbinsel im Mittelalter (Stichwort: al-Andalus) und an die Begegnung mit dem Osmanischen Reich auf dem Balkan in der Neuzeit erinnert. Vergessen oder übersehen wird dabei, dass es eine dritte, zeitlich dazwischenliegende Begegnung gegeben hat, die bis heute fortdauert: im Osten Europas.
Hier, auf dem Territorium des einstigen Grossfürstentums Litauen (heute: Litauen, Ostpolen, Weissrussland und nordwestlicher Teil der Ukraine) leben seit dem 12. Jahrhundert Muslime, denen 1397 der litauische Grossfürst Witold-Vytautas ein (nie widerrufenes) «Privilegium» verliehen hat, dem zufolge sie für immer als Muslime auf dem Territorium des Grossfürstentums leben und die Freiheit ihrer Religionsausübung geniessen dürfen. So bestehen dort bis heute muslimische Gemeinden, die seit Jahrhunderten nicht nur europäisch sind, sondern im Laufe der Zeit ihre eigene, nicht zuletzt in der Begegnung mit Juden und Christen entstandene Interpretation des Islams haben, zu der eine eigene Koraninterpretation ebenso gehört wie ihre seit dem Ende des 18. Jahrhunderts entfaltete islamische Aufklärung.

Anliegen der dreiteiligen Vortragsreihe ist es, einen Einblick in die Geschichte, vor allem aber die Religions- und Kulturgeschichte dieser europäischen Muslime zu geben.