Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
Ab 26.1.17: Im Anfang war die Migration - Migration und Kulturkontakt im alten Israel (32)

Leitung Erich Bosshard-Nepustil

Daten Donnerstag, 26. Januar, 2., 9. Februar

Zeit 19.30 - 21.00 Uhr

Ort Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Pfingstweidstrasse 16 (4. Stock)

Kosten CHF 110.-

Anmeldeschluss 6. Januar

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zürich durchgeführt.

Migration ist kein neues Phänomen - und eines, das nicht nur Herausforderungen, sondern auch Impulse gibt. So gäbe es ohne die mehrheitlich unfreiwilligen Migrationen von Israeliten und Juden in der Antike keine hebräische (und damit auch keine christliche) Bibel. Der Kurs versucht an drei Abenden, diese Bewegungen und insbesondere ihre produktiven Wirkungen nachzuzeichnen und zu interpretieren.

Fokuspunkt: Migration

Fast alles, was die antike israelitisch-jüdische Kultur und Religion ausmacht, verdankt sich Kulturkontakten, und diese Kontakte sind zu einem grossen Teil durch Migration zustande gekommen. Ohne die mehrheitlich unfreiwilligen Migrationen von Israeliten und Juden in der Antike gäbe es keine hebräische (und damit auch keine christliche) Bibel.

Der Kurs versucht, diese Bewegungen und Kontakte und insbesondere ihre produktiven Wirkungen anhand von Texten aus der hebräischen Bibel und aus ihrer Umwelt nachzuzeichnen und zu interpretieren.