Anmeldeformular

Anlass
Menashe - 24., 25. und 28. Oktober 2017, jeweils 19.30 Uhr

Leitung Annette Böckler

Daten 24., 25., 28. Oktober

Zeit 19.30 Uhr (Vorstellungsbeginn)

Ort Kino Kosmos, Lagerstrasse 102, 8004 Zürich.

Der Spielfilm läuft aktuell im Kino Kosmos. Unsere Fachleiterin Judentum, Dr. Annette Boeckler spricht an drei Abenden im Anschluss an den Film um 21.00 Uhr über die jüdische Symbolik in diesem Film und beantwortet die Fragen aus dem Publikum.

Fokuspunkt: Judentum: Theologische Orientierung und aktuelle Fragen

Der Plot von «מנשה Menashe», der diese Woche in Schweizer Kinos anläuft, ist schnell erzählt:

Der Film schildert die letzten, durchaus lebhaften Tage der einjährigen Trauerzeit (Awelut) des Witwers Menashe, vor allem das Ringen um die zukünftige Heimat seines Sohnes Rieven. Man erhält Einblicke in die Welt der Skverer Chassidim von Borough Park.

Die meisten Darsteller sind Laien und stammen selbst aus der dargestellten Welt. Man kann den Film also als einen kunstvoll gestalteten Dokumentarfilm betrachten. Doch man kann auch mehr sehen: Der Film lebt von jüdischen Symbolen und typischen Szenen, erklärt sie aber nicht. Er lässt die Bilder für sich sprechen, die – wenn man die Symbolsprache versteht - dem Film eine weitere Bedeutungsschicht verleihen und zum Nachdenken anregen.

Am 24., 25. und 28. Oktober 2017 (Vorstellungsbeginn 19.30 Uhr) erklärt Dr. Annette M. Boeckler, Rabbinerin in Ausbildung und Fachleiterin Judentum im ZIID, im Anschluss an den Film die Symbole und ihre Bedeutung in diesem Film. Sie gibt Ihnen auch Antworten auf Fragen, die Sie im Zusammenhang mit diesem Film beschäftigen. Tickets erhalten Sie direkt über das Kino Kosmos, Lagerstrasse 102, 8004 Zürich.