Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
Ab 16.11.16: Kabbalistische Meister im 19. Jahrhundert - Kabbalah von ihren Anfängen bis heute VII. Persönlichkeiten, Konzepte und Texte (09)

Leitung Raphael Pifko

Daten Mittwoch, 16., 23., 30. November, 7. Dezember

Zeit 18.30 – 20.30 Uhr

Ort Zürcher Institut für interreligiösen Dialog, Pfingstweidstrasse 16 (4. Stock)

Kosten CHF 130.-

Anmeldeschluss 28. Oktober

Die Welt der Kabbalah ist äusserst vielfältig. Es sollen ihr Fluss von den Anfängen bis in die Postmoderne untersucht und ihre Haupt- und Nebenströme kennengelernt werden. An vier Abenden erhalten die Teilnehmenden einen besonderen Einblick in den Chassidismus im 19. Jahrhundert.

Fokuspunkt: Basiswissen

Die Welt der Kabbalah erweist sich bei näherer Betrachtung als äusserst vielfältig. Es sollen ihr Fluss von den Anfängen bis in die Postmoderne untersucht und ihre Haupt- und Nebenströme kennengelernt werden. In diesem Semester werden wir vor allem mit dem Chassidismus im 19. Jahrhundert befassen, der von einigen auch als «Zaddikismus» bezeichnet wird.

Wir werden zuerst über den inzwischen zur Institution gewordenen chassidischen «Hof» sprechen und uns dann auf folgende Persönlichkeiten und ihre Lehren konzentrieren:

  • Der «Seher von Lublin» (R. J.J. Horowitz, 1745 – 1815) und sein Schüler, der «Heilige Jude» von Przysucha (R. J.J. Rabinowitz, 1766 – 1813)
  • R. Simchah Bunim von Przysucha (1765 – 1827)
  • R. Menachem Mendel von Kozk (1787 – 1859)
  • R. Josef Leiner von Izbica (1800 – 1854)
  • R. Jizchak Meir Alter von Ger (1789 – 1866)
  • Die «Jungfrau von Ludmir», Hannah Rachel Verbermacher (1805 – 1888)

Die Teilnahme an den vorangegangenen Kursen wird nicht vorausgesetzt.