Anmeldeformular

Kurs / Vortrag
27.10.-8.12.15: Religion in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts

Daten jeweils Dienstag, 27. Oktober - 8. Dezember
Zeit 19.30 - 21.00 Uhr
Ort Uni Zürich-Zentrum
Kosten Fr. 160.-

.

.

Zum Jubiläum 20 Jahre Zürcher Lehrhaus Ringvorlesung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zürich Die Aufklärung brachte die Religionen nicht zum Verschwinden - wir erleben eher das Gegenteil. Die Meinungen gehen auseinander, ob Religionen für Gewalt verantwortlich, eine Quelle des Friedens oder schlicht überflüssig sind. Tatsache aber ist: Religionen bestimmen das Leben vieler Menschen. Deshalb ist die Auseinandersetzung mit ihnen nötig, nur schon um der Wahrung des gesellschaftlichen Friedens willen.

Fokuspunkt: Interreligiöses Zusammenleben

Zum Jubiläum 20 Jahre Zürcher Lehrhaus
Ringvorlesung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zürich

Die Aufklärung brachte die Religionen nicht zum Verschwinden - wir erleben eher das Gegenteil. Die Meinungen gehen auseinander, ob Religionen für Gewalt verantwortlich, eine Quelle des Friedens oder schlicht überflüssig sind. Tatsache aber ist: Religionen bestimmen das Leben vieler Menschen. Deshalb ist die Auseinandersetzung mit ihnen nötig, nur schon um der Wahrung des gesellschaftlichen Friedens willen.

1. Abend: Dr. Markus Notter, Das Verhältnis zwischen Staat und Religion in der multireligiösen Gesellschaft der Schweiz
2. Abend: Prof. Dr. Jan Assmann, Herkunft und Zukunft des monotheistischen Glaubens
3. Abend: P. Dr. Christian Rutishauser, SJ, Religion unter Gewaltverdacht - von der subtilen Verdrängung eigener Gewalttätigkeit
4. Abend: Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens, Woran glaubt man, wenn man nicht mehr an Gott glaubt?
5. Abend: Muhammad Sameer Murtaza, MA, Islam zwischen Totalitarismus und Liberalismus: Muslimische Religionsgemeinschaft - wohin?
6. Abend: Prof. Dr. Stefan Schreiner, Reiner Fanatismus: Kulturlose Religion
7. Abend: Podiumsgespräch: Michel Bollag, Dr. h.c. Rifa‘at Lenzin, Dr. Hanspeter Ernst, Chancen und Grenzen des interreligiösen Dialogs - Moderation: Amira Hafner-Al Jabaji