Interreligiöses Frauenparlament

Am Sonntag, 29. August 2021 tagt im Haus der Religionen in Bern das interreligiöse Frauenparlament zum Thema «Selbstfindung und Selbstbildung zwischen verschiedenen möglichen Identitäten in einer pluralen Gesellschaft.»

Was bedeutet es für religiöse Frauen in einer pluralen und zunehmend säkularisierten Gesellschaft zu leben? Wo sehen Frauen sich in den religiösen Gemeinschaften, die in sich selbst ebenfalls plural sind? Welche Entwicklungen, welche Schwierigkeiten und Chancen sind aktuell auzumachen?

Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum der Veranstaltung mit Heidi Rudolf, Angela Büchel Sladkovic, Laavanja Sinnadurai, T. Tolma Sumukkha, Asmaa Dehbi, Suzanne Schild und Magdalena Zimmermann.

Hier geht's zum Flyer.